ACB e.V. Mitgliederversammlung 2020

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Sachbericht der Vereinstätigkeit

Berichtszeitraum: März 2019 bis Juni 2020


Aktuell hat der Verein ACB e.V. 13 Mitglieder.

  1. Vorstandssitzungen

Es fanden 12 Sitzungen statt (20.3.19, 28.3., 24.4., 23.5., 27.6., 18.7., 8.8., 3.9., 15.1.20, 13.2., 9.3.(Absage MV am 24.3.), 8.5.

 

  1. Veranstaltungen

29.5.            WENN MUTTI FRÜH ZUR ARBEIT GEHT über eine kritische Würdigung der Frauenpolitik der DDR mit Freya Klier

28.8.             »Mythos Schwedt« : DDR-Militärstrafvollzug und NVA-Disziplinararbeit aus dem Blick der Staatssicherheit

7.9.             Präsentation des Film »Und der Zukunft zugewandt« mit Regisseur Bernd Böhlisch und dem in Workuta geboreren Sergej Lochthofen, als Kooperationsveranstaltung mit dem Filmtheater WELTSPIEGEL

11.9.             Präsentation der Schüler-Jahresarbeit »Lügen haben kurze Beine – über die Aufdeckung der Fälschung der DDR-Kommunalwahl 1989«

21.10.             Zeitzeugengespräch mit George Shefi, Kooperation mit dem Institut Neue Impulse e.V., Berlin

24.10.             »Splitter im Kopf« ein Film von Bernd Haase Filmgespräch mit Dr. Bomberg und Siegmar Faust, sowie zwei durch Kriegshandlungen im Heimatland Syrien Geflüchteten

29.10.             MfS im ehemaligen Bezirkskrankenhaus Cottbus, mit Rüdiger Sielaff (BStU/FF) als Kooperationsveranstaltung mit dem Carl-Thiem-Klinikum Cottbus

30.10.             Der Film »ENERGIE VON UNTEN« aus Anlass 30 Jahre erste Großdemo in Cottbus am 30.Oktober 10989 und anschließendes Gespräch mit Petra Weißflog, Dr. Ulrich von Grünhagen und Norbert Ständike

18.11.             »Fritz Bauer – Tod auf Raten« mit der Regisseurin llona Ziok und Frau Bundesminister a.D. Prof. Dr. Herta Däubler-Gmelin zum Thema Aufarbeitung des Nationalsozialismus in der „alten“ Bundesrepublik als Kooperationsveranstaltung mit dem Landgericht Cottbus

  1. Projektseminare

(1)      »Zeitenspringer« Jahresprojekt mit Schülerinnen und Schülern der Oberschule Peitzer Land – zum Thema Aufdeckung der Fälschung der Kommunalwahlen am 7.5.1989 in Cottbus

(2)      Auseinandersetzung mit Aufarbeitung NS-Diktatur am Beispiel Jamlitz/Lieberose »Vernichten und Verdrängen«, ein Schülerprojekt mit dem Evang.Gymnasium Cottbus

  1. Werkstattgespräche

(1)      mit Golde Grundke zum Thema für das Schülerprojekt »Vernichten und Verdrängen« in Jamlitz

(2)      mit Donald Saischowa zum Thema 30 Jahre Deutsche Einheit/rechte Gewalt, MfS, Währungsunion

(3)      mit Prof. Radvan BTU und Dr. Patrice G. Poutrus vom Historischen Seminar der Universität Erfurt zum Thema »30 Jahre friedliche Revolution«

(4)      mit Dr. Kayguszus-Schurmann zum Thema Traumatisierung Geflüchteter (siehe Veranstaltung am … »Splitter im Kopf«

(5)      mit Mitarbeitern der Firma PAGELING zur Erstellung einer neuen ACB-Website

(6)      mit Jonathan Kaplan, Historiker (FU Berlin) zum Thema »Aufarbeitung des NS in der DDR«

  1. Exkursionen

(1) 19.1. zum Stasi-Museum Berlin, Normannenstraße mit Schülerinnen und Schülern der Oberschule Peitzer Land

(2) 11./12.7. nach Theresienstadt und Prag im Zusammenhang mit dem TBP

 

  1. Unterrichtseinheiten

(1)      Vorbereitung eines Zeitzeugengespräches mit Halina Birenbaum, Israel (Shoah-Überlebende) mit dem Evang.Gymnasium

(2)      The Butterfly Project (TBP), zeitgeschichtliches Unterrichtsprojekt zum Thema Holocaust (Ermordung von 1,5 Mio. jüdischer Kinder) mit Schülerinnen und Schülern der Bewegten Schule Cottbus und mit dem Evangelischen Gymnasium Cottbus

(3)      Vorbereitung eines Zeitzeugengespräches mit George Shefi, Israel, Israel (Shoah-Überlebende) mit Schülerinnen und Schülern des Evangelischen Gymnasium Cottbus

(4)      The Butterfly Project mit dem Evangelischen Gymnasium Cottbus

 

  1. Teilnehme an Kongressen/Tagungen/Fortbildungen

18.1., 1.2., 18.3.        Verbändetreffen bei der LAkD

17./15.5.        Teilnahme am Bundeskongreß der Aufarbeitungsbeauftragten

15.11.               Courage-Kongress in Meißen

26./27.11.               Jugend-Bildungsprojekte mit Schülerinnen und Schülern aus Israel, durch die Stiftung ConAct Wittenberg-Berlin, in Potsdam

1.12.        Bildungskonferenz Cottbus

Spenden an den Aufarbeitung Cottbus e.V.

Persönliche Informationen

Informationen zum Überweisen erhalten Sie per Email.

Spendensumme: 10,00€